Logo: Kassel Logo: KCB

„Night of Light“ lässt Gebäude leuchten: Bundesweite Aktion der Veranstaltungsbranche

Auch in Kassel erstrahlten gestern Nacht zahlreiche Gebäude in leuchtendem Rot. Eine symbolträchtige Aktion, mit der die deutsche Veranstaltungsbranche bundesweit zum einen auf ihre dramatische Situation in Folge der Corona-Pandemie aufmerksam machen wollte und zum anderen mehr als eindrucksvoll zeigte, welches Potential und Kompetenz in Sachen Veranstaltungskonzeption, -planung und -umsetzung vorhanden ist – nicht nur auf nationaler Ebene, sondern in besonderem Maße auch in Kassel!  

Auch in Kassel haben sich daher zahlreiche Locations und Dienstleister an der Aktion „Night of Light“ beteiligt: Gemeinsam sorgten sie dafür, dass insgesamt weit über 20 Gebäude in der Nacht von Montag auf Dienstag rot illuminiert waren. Bilder von der Aktion sowie weitere Informationen gibt es im Internet auf der Website www.night-of-light.de.  

Kasseler MICE-Branche startet wieder durch

In Hessen sind seit gestern zudem wieder Veranstaltungen mit bis zu 250 Personen - und mit besonderer Genehmigung auch darüber hinaus - erlaubt, sodass sich das Geschäft vor allem im Tagungsbereich allmählich wieder erholen wird. Ein Neustart, den das Kassel Convention Bureau (KCB) gemeinsam mit den Leistungsträgern der lokalen MICE-Branche in den vergangenen Wochen bereits intensiv vorbereitet hat.

So haben sich die im Kassel Convention Network (KCN) organisierten Betriebe zur Einhaltung höchster Sicherheits- und Hygienestandards verpflichtet, um maximalen Infektionsschutz zu gewährleisten. Hierfür hat das Kassel Convention Bureau außerdem eine praktische Checkliste entwickelt, die den Locations und Dienstleistern zur Verfügung gestellt wurde. Darüber hinaus hat das KCB die Partnerbetriebe befragt, mit welchen Kapazitäten sie unter den aktuellen Bedingungen zur Verfügung stehen, um Veranstaltungsplaner optimal bei der Vorbereitung ihrer Events in Kassel beraten zu können. Auch eine Beratungshotline für Veranstalter ist Mo. - Fr. eingerichtet: Telefon: 0561-7077-03. Auch per E-Mail stehen die Mitarbeiter unter der zentralen E-Mailadresse convention.bureau@kassel-marketing.de zur Verfügung.

„Wir hoffen, dass gerade auch Unternehmen aus der Region die Gelegenheit nutzen, wieder Firmenveranstaltungen für ihre Kunden und Mitarbeiter in der documenta-Stadt durchzuführen und damit Aufträge bei den regional ansässigen Leistungsträgern der Veranstaltungsbranche zu platzieren“, sagt hierzu Andreas Bilo, Geschäftsführer der Kassel Marketing GmbH. Oliver Höppner, Bereichsleiter Geschäftstourismus bei der Kassel Marketing GmbH und zuständig für die Vermarktung der Tagungs- und Kongressdestination Kassel ergänzt. „Die Voraussetzungen für die Belebung des Veranstaltungsaufkommens haben wir gemeinsam und sehr sorgfältig mit unseren Partnerbetrieben der Kasseler MICE-Branche geschaffen.“


Hintergrundinformationen:

Kassel Convention Bureau: MICE-Profis mit Kassel im Herzen

Professionell – passioniert – nah: Das Kassel Convention Bureau ist der professionelle Sparringspartner für die Planung und Durchführung von Veranstaltungen in der documenta-Stadt. Gemeinsam mit einem Vertrauensnetzwerk aus kompetenten MICE-Partnern bietet es erstklassigen Service aus einer Hand sowie Inspirationen zu den überraschenden Facetten der MICE-Destination Kassel. Weitere Informationen: www.kassel-convention.de/de/home