Logo: Kassel Logo: KCB

Teamwork und Tanzen:
Freya Dietrich verstärkt das Team von Kassel Marketing

Was macht die Tagungsdestination Kassel aus? Genau mit dieser Frage beschäftigt sich die neue MICE Marketing Managerin im Team der Kassel Marketing GmbH: Freya Dietrich ist seit April 2022 an Bord und betreut die Vermarktung des Kassel Convention Bureau und Kassel Kongress Palais in den Onlinemedien. „Ich plane und realisiere Kampagnen und Werbemaßnahmen, um Kassel als Tagungs- und Kongressstandort noch bekannter zu machen“, erklärt die 28-Jährige. So ist sie Ansprechpartnerin rund um Marketingmaßnahmen der Mitglieder im Kassel Convention Network, dem lokalen Branchennetzwerk der Kasseler MICE-Unternehmen.

Ob auf LinkedIn, Instagram oder im Blog: Mit einem guten Gespür für spannende Geschichten lässt Freya zusammen mit ihren Kolleg*innen die Destination Kassel lebendig werden. Dabei geht es ihr darum, dem Marketing eine klare Richtung zu geben und alle Maßnahmen gezielt aufeinander abzustimmen. Freya Dietrich hat diesen Aufgabenbereich von ihrer Kollegin Vanessa Thielemann übernommen, die nun für die Bereiche Tourismusmarketing und Produktmanagement zuständig ist.

Gekommen, um zu begeistern

Man muss nicht in Kassel aufgewachsen sein, um die documenta-Stadt im Herzen zu haben. Geboren auf der Insel Föhr, ist Freya Dietrich zum Masterstudium „English and American Culture and Business Studies“ nach Kassel gekommen. Was ihr zuerst positiv auffiel, ist die hervorragende Infrastruktur: „Kassel ist sehr schnell per ICE erreichbar und die guten Anbindungen mit der Straßenbahn habe ich von Anfang an zu schätzen gewusst“, erzählt sie. „Darüber hinaus mag ich die vielen kleinen, inhabergeführten Geschäfte, vor allem auf der Friedrich-Ebert-Straße. Die bringen eine schöne Diversität in die Stadt!“


Einfach raus ins Grüne


Und auch durch die MICE-Brille betrachtet, kann Kassel mit vielen Besonderheiten punkten. „Mir gefällt, dass man von überall aus schnell in der Natur ist“, sagt Freya. „Nach einem langen Kongresstag können die Teilnehmer*innen an der Fulda, in der Karlsaue oder in einem der malerischen Parks und Gärten spazieren. Kassel bietet außerdem eine große Vielfalt an Rahmenprogrammen, die so nur hier realisierbar sind – zum Beispiel zur internationalen Kunstausstellung documenta, den Brüdern Grimm oder dem Bergpark Wilhelmshöhe mit seinen barocken Wasserspielen.“ Und sie ergänzt: „Wer eine Geschäftsreise nach Kassel macht, lernt schnell all die regionalen Vorzüge kennen und lieben. Dieses typisch nordhessische Feeling möchte ich in unseren Marketingkampagnen rüberbringen.“

Marketing mit Hands-on-Mentalität


Genauso bunt wie Kassel ist auch das Aufgabenspektrum im Joballtag. Freya Dietrich bringt viel praktische Erfahrung ins Team ein: Schon im Studium, das BWL mit Kulturkompetenz verband, hat sie verschiedene Perspektiven eingenommen und miteinander in Einklang gebracht. Auch in ihrer Masterarbeit über die Entsendung von Mitarbeitern ins Ausland ging es darum, wie Menschen kommunikativ auf ein neues berufliches und kulturelles Umfeld vorbereitet werden können. Bei einem Halbjahrespraktikum bei B. Braun in Melsungen sammelte sie fundierte Erfahrungen in den Bereichen Social Media und Content Management. Nach dem Studium war sie dann in der Marketingabteilung eines Verlages tätig und übernahm anschließend die umfangreichen Marketingaufgaben bei einem Hersteller von Massivholzmöbeln. Hier waren vor allem Eigeninitiative und Offenheit für Neues gefragt – all das ist Freya Dietrich in ihrem Job auch heute wichtig.

Let’s dance!

Ohne zu ahnen, dass sie später mal hier arbeiten würde, hat die Marketingexpertin in ihrer Freizeit schon an gelungenen MICE-Events im Kassel Kongress Palais mitgewirkt: Mit dem Rot-Weiss-Klub Kassel und dem Tanzsportteam Göttingen hat sie als Tänzerin in der Standardformation bei Veranstaltungen für festliche Stimmung gesorgt. „Ich tanze leidenschaftlich gern und habe viele Jahre Formationstanz gemacht“, erzählt sie. „Für mich ist Tanzen ein wahr gewordener Kindheitstraum – allein schon wegen der eleganten Tanzkleider …“

Ein schwungvolles Rahmenprogramm – ob abendlicher Ball oder Show mit einem Tanzpaar – ist immer eine gute Idee, findet Freya. „Weil es die Leute rauszieht aus dem Alltag. Diese Eleganz und Leichtigkeit geht sofort auf die Teilnehmenden über. Tanzen ist einfach Lebensfreude pur!“ Und auch für Geschäftsreisende, die abends spontan auf die Tanzfläche wollen, hat sie einen guten Tipp: „Im Tango Zero finden regelmäßig Tanzabende für die verschiedensten Tanzrichtungen statt. Außerdem organisieren Vereine und Tanzschulen oft tolle Bälle, bei denen auch Nicht-Mitglieder herzlich willkommen sind!“

Ballnächte wie im Märchen


Wo sind die traumhaften Locations in Kassel, der Stadt, in der die Brüder Grimm ihre Kinder- und Hausmärchen niederschrieben? Freya Dietrich ist zwar keine Veranstaltungsplanerin, aber trotzdem sprudeln die Ideen nur so hervor: „Das Kassel Kongress Palais ist eine wundervolle Kulisse für Bälle – hier fand beispielsweise der Prinzenball vom Karneval statt“, berichtet sie. Besonders märchenhaft ist das Ballhaus neben dem Schloss Wilhelmshöhe. Und in lauen Sommernächten ist ein Tanzevent im Freien denkbar: Wichtig sind dann ein großer fester Tanzboden und eine gute Beschallung, damit die Musik nicht vom Wind weggetragen wird. Zum Beispiel die große Wiese vor der Orangerie könnte dafür eine schöne Kulisse bieten. 

Letztlich hat Tanzen viel mit Teamwork zu tun, denn nur zusammen wird die Show erfolgreich. Und auch, dass viel Durchhaltevermögen gefragt ist, vergisst man schnell, wenn die Tanzpaare federleicht über die Bühne wirbeln. Gemeinsam etwas für Kassel bewegen – das ist für Freya Dietrich daher eine Herzensangelegenheit.




Gerne unterstütze ich Sie

Ob Sie Fragen zu Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen in Zusammenhang mit Ihrer Veranstaltung haben oder allgemein zum Bereich des Geschäftstourismus.
Sprechen Sie mich an:

Freya Dietrich
Marketing I MICE- & Tourismusmarketing

T +49 561 7077-147
freya.dietrich@kassel-marketing.de
LinkedIn